Infrarotfilter verhindert kompatible Patronen für Canon-Drucker

Druckerchannel vermeldet heute, dass sämtliche Canon-Drucker, die im Jahr 2011 produziert wurden und die die CLI526 und PGI525 als Druckerpatronen verwenden, mit einem Infrarot-Filter ausgestattet wurden. Die Nachbaupatronen, die bislang ein Patent von Canon akzeptierten und statt einer normalen LED auf Infrarot setzten, werden nun wegen eines neuen Infrarotfilters im Drucker nicht mehr vom Drucker erkannt.

Mein Tipp daher an alle Canon-Drucker-Besitzer, die dieses Problem haben: Drucker zurück geben und reklamieren und per Brief dem Druckerhersteller die Meinung sagen.

Eine Lösung für dieses Problem bietet übrigens Armor ab Dezember an. Mit einem neuen Chip wird wieder auf LED-Technologie gesetzt, aber – so sagt das zumindest Armor – das Patent von Canon umgangen. Hintergründe lesen Sie am besten hier auf druckerchannel.de: http://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=3139

Wie lange sich dieses Katz-und-Maus-Spiel der Verbraucher gefallen lässt, wird man sehen. Kurzfristig wird Canon durch diese Gängelungen sicher etwas mehr Originalpatronen verkaufen. Mittelfristig wird das aber viele Marktanteile kosten.

This entry was posted in Drucker-Neuigkeiten. Bookmark the permalink.