Flott und klein muss er sein: Samsung ML2850D und ML2851ND im Kurztest

Samsung ML2850DLaut Samsung ist der Samsung ML-2850D der kleinste schwarz-weiß-Laserdrucker mit integrierter Duplexeinheit der Welt. Der Preis ist mit 225 Euro nicht mehr ganz so klein, mal sehen, ob er sein Geld wert ist. Die Druckauflösung ist mit 1.200 x 1.200 dpi für die meisten Zwecke ausreichend und liefert somit gestochen scharfe Texte und Grafiken. Für schwarz-weiß-Fotos reicht diese Auflösung noch nicht, um mit Tintenstrahldruckern konkurrieren zu können. Das muss er aber auch nicht. Schließlich ist er mit einer Geschwindigkeit von bis zu 28 Seiten pro Minute für den Büro-Alltag geschaffen. Die erste Seite ist nach 8 Sekunden fertig. Das ist flott. Die 32 MB lassen sich auf 160 MB aufrüsten. Die sehr kompakten Abmessungen (siehe Abbildung) schränken den Betrieb in keinster Weise ein – so ist das Papierfach mit 250 Blatt nicht kleiner als bei den meisten Mitbewerbern (kleiner Tipp an die Druckerhersteller: ich persönlich fände ja ein 500-Blatt Papierfach praktisch, schließlich ist Papier so abgepackt, da würde ich auch eine drei cm höhere Bauform allemal platzsparender finden, als die geöffnete Packung Papier, die irgendwo herumliegen muss). Der Papierausgabebereich fasst 150 Blätter. Die manuelle Papierzufuhr nur 1 Blatt, das darf dafür bis zu 163g/m² stark sein. Im Standby ist das Gerät mit 26 dbA noch deutlich zu hören und auch im Druck macht sich das Gerät deutlich bemerkbar (50 dBA).

Der Drucker kommt mit Windows (2000, XP, Vista, 2003 Server), Linux und MacOS (8.6 – 9.2, 10.1 – 10.4) zurecht und deckt somit 99 Prozent aller PC-Systeme ab.

Dass bereits nach 2000 Seiten der Startertoner leer ist, das ist man bereits gewohnt. Der Ersatztoner (ML-D2850A/ELS) druckt ca. 5000 Seiten und kostet knappe 100 Euro. Das ergibt einen Seitenpreis von 2 Cent – billiger als bei HP, teurer als bei Kyocera bei ähnlicher Geräteklasse.

Der Samsung ML2851ND ist schnell erklärt: Er gleicht dem ML2850D mit zwei Unterschieden: Er kostet ca. 25 Euro mehr und hat dafür eine Netzwerkschnittstelle.

Testergebnis Samsung ML2850D:
Druckgeschwindigkeit: 18 von 20
Druckqualität Text: 8 von 10
Druckqualität Grafik: 6 von 10
Zubehör, sonstige Fähigkeiten: 6 von 10
(Duplexdruck, kein Netzwerk, keine Multifunktion, 32 MB)
Folgekosten: 18 von 30
Preis/Leistung: 8 von 20
Gesamtnote: 64 Punkte (befriedigend)

Testergebnis Samsung ML2851ND:
Druckgeschwindigkeit: 18 von 20
Druckqualität Text: 8 von 10
Druckqualität Grafik: 6 von 10
Zubehör, sonstige Fähigkeiten: 7 von 10
(Duplexdruck, Netzwerk, keine Multifunktion, 32 MB)
Folgekosten: 18 von 30
Preis/Leistung: 8 von 20
Gesamtnote: 65 Punkte (befriedigend)

This entry was posted in Druckertests Samsung. Bookmark the permalink.