2 neue Brother Laserdrucker mit 2 neuen Brother-Tonerkassetten

Brother HL-2150NWie wenig Seiten wollen Sie drucken? 1.500 (TN2110) oder 2.600 (TN2120)? Die Zeiten sind vorbei, in denen “Jumbo”-Toner von Brother bei Einstiegs-Laserdruckern 6.000 Seiten druckten. Erhältlich sind diese beiden Toner für die neue Einstiegs-Laserdrucker: den Brother HL-2140 und HL-2150N. Nach 12.000 Seiten (bei Privatnutzung oder bei Kleinstbüros mit kleinen Druckaufträgen schon deutlich früher) muss dann auch noch eine Bildtrommel gewechselt werden. Die Trommel DR2100 kostet ca. 90 Euro. Die Toner kosten 46 (der kleine) bzw. 68 Euro (der große). Das ergibt einen Seitenpreis (Toner und Trommelkosten) von 3,4 bzw. 3,9 Cent pro Seite.

Für den Vorgänger, den TN-2000 gibt es bereits Rebuilttoner für ca. 37 Euro. Vermutlich hat das Brother dazu bewegt neue Drucker mit neuem Druckwerk zu entwickeln, damit so für ein paar Monate am Tonermarkt Brother ein Monopol hat. Unser Tipp: Kaufen Sie diese Drucker erst dann, wenn es bereits vernünftige Alternativen zu vernünftigen Preisen gibt. Das ist meist ein Jahr nach der Lancierung eines neuen Toners der Fall.

Nun zu den beiden Geräten: Der billigere, der Brother HL-2140 ist für 149 Euro zu haben. 22 Seiten pro Minute ist ein ordentliches Tempo für einen Einstiegs-Laserdrucker. Aus dem Stand-By benötigt das Gerät nur 10 Sekunden für die erste Seite. Die Aufwärmzeit ist mit 18 Sekunden ebenfalls akzeptabel. 8 MB Speicher reichen für die meisten Zwecke und die Druckauflösung von 2.400 x 600 dpi ist auch für feinen Graustufendruck geeignet. Die 250-Blatt-Papierkassette schützt das Papier gut vor Staub. Beim Druck macht das Gerät mit 51 dBA etwas zu viel Lärm. 5 Watt Stromverbrauch im Sleep-Modus, 80 Watt im Stand-By und 460 Watt beim Druck sind zu viel. Wer etwas länger mit seinem Toner auskommen möchte, sollte die Toner-Spar-Funktion verwenden. Auf eine Netzwerkschnittstelle und Duplexdruck muss der HL-2140 Besitzer verzichten. War aber bei diesem Preis auch nicht zu erwarten. Drei Jahre Herstellergarantie sind eigentlich schon das beste Argument für diesen Drucker. Auf jeden Fall gleich einen Toner mitbestellen, da der Toner, der im Lieferumfang des Gerätes ist, nur 1.000 Seiten druckt. Druckertreiber gibt es für Windows 2000, XP und Vista, sowie für MacOS X 10.2.4 oder höher.

Für 50 Euro mehr erhält man mit dem HL-2150N eine integrierte Netzwerkschnittstelle und den doppelten Arbeitsspeicher (16 MB). Der Toner im Lieferumfang hat beim HL-2150N zumindest schon mal Tonerpulver für 1.500 Seiten, ist also ein TN-2110. Im Sleep-Modus verbraucht das Gerät dafür statt 5 sogar 7 Watt. Das Preis-Leistungsverhältnis ist beim HL-2150N – vor allem schon wegen dem 50-Prozent-länger-druckenden Toner, etwas besser.

Fazit: Die HP-Schiene ist mir hier deutlich sympatischer. Der Laserjet 1018 oder 1022 kostet nicht mehr, leistet etwa das gleiche, ist aber im Verbrauch deutlich günstiger – selbst bei Originalzubehör. Und wer Alternativtoner bevorzugt, ist bei den beiden Brother-Geräten sowieso erst einmal aufgeschmissen.

Oder einfach noch beim Vorgänger zuschlagen. Der HL-2030 ist vielerorts schon für 80 Euro zu haben. Er druckt zwar nur 16 Seiten pro Minute, der 2.500-Seiten-Toner (TN2000) kostet in der Rebuilt-Version dafür nur ca. 37 Euro.

Testergebnis Brother HL-2140:
Druckgeschwindigkeit: 15 von 20
Druckqualität Text: 8 von 10
Druckqualität Grafik: 6 von 10
Zubehör, sonstige Fähigkeiten: 2 von 10
(kein Duplexdruck, kein Netzwerk, 8 MB, Startertoner nur 1.000 Seiten)
Folgekosten: 10 von 30
Preis/Leistung: 10 von 20
Gesamtnote: 51 Punkte (ausreichend)

Testergebnis Brother HL-2150N:
Druckgeschwindigkeit: 15 von 20
Druckqualität Text: 8 von 10
Druckqualität Grafik: 6 von 10
Zubehör, sonstige Fähigkeiten: 5 von 10
(kein Duplexdruck, dafür Netzwerk, 16 MB, Startertoner 1.500 Seiten)
Folgekosten: 10 von 30
Preis/Leistung: 12 von 20
Gesamtnote: 56 Punkte (ausreichend)

This entry was posted in Druckertests Brother. Bookmark the permalink.

One Response to 2 neue Brother Laserdrucker mit 2 neuen Brother-Tonerkassetten

  1. Pingback: Neue HP Einsteiger-schwarz-weiß-Laserdrucker: P1005 und P1505 | druckertester.de Tests und News

Comments are closed.