Kurztest: Epson Stylus D120

Epson knüpft mit dem Epson Stylus D120 an den Epson Stylus C84 oder C86 an. Man konnte sich bei diesem Gerät zwischen einer schmalen oder breiten schwarzen Druckerpatrone entscheiden. Beim D120 ist das auch so. Epson verspricht dadurch einen sensationell günstigen Schwarz-weiß-Druck. Das können wir so leider nicht bestätigen. Zwar hat die dicke T0711H statt 7,4 ml die dreifache Menge (22 ml), diese kostet dafür aber auch mehr als das Doppelte. Verglichen mit der Canon PGI-5, die in Drucker ähnlicher Preisklasse passt, ist auch dieser Epson-Drucker relativ teuer beim Textdruck.

Preis Canon PGI-5 schwarz: 12,99 Euro, 26 ml Inhalt
Preis Canon CLI-8 je Farbe: 11,99 Euro, 13 ml Inhalt
Preis Epson T0711H schwarz: 22,99 Euro, 22 ml Inhalt
Preis Epson T0712 bis T0714 je Farbe: 8,99 Euro, 5ml Inhalt

Die Firma Jettec hat für diesen Drucker bereits Druckerpatronen mit Extra-Life angekündigt. Die Jettec E111 funktionieren nicht mit dem D120. Sobald diese Druckerpatronen erhältlich sind, können wir die Wertung bei den Folgekosten verbessern.

Der Fotodruck gelingt zwar recht gut, kann aber noch immer nicht mit Canon mithalten. 3 Picoliter Tröpfchengröße ist eben immer noch drei mal so groß wie beim Canon Pixma IP4500. Dadurch ergibt sich eine Druckauflösung von 5760 x 1440 DPI auf geeignetem Fotopapier.

Der Epson Stylus D120 setzt dafür in der Textdruck-Geschwindigkeit Maßstäbe für seine Preisklasse. Im Entwurfsmodus schafft er 37 Seiten, im Normalmodus immerhin noch 25 Seiten pro Minute. In 49 Sekunden ist ein randloses 10 x 15 cm Foto gedruckt. Das ist schnell, der IP4500 ist etwa doppelt so schnell.

Der Drucker wird über die USB 2.0 Schnittstelle angeschlossen. Das Papierfach fasst maximal 120 Blatt. Randlosdruck ist möglich.

Beim Druck verbraucht das Gerät 15 Watt, im Standby 2 Watt. Das ist okay. Auch die Geräuschkulisse ist mit 39 dB noch im unteren Bereich. Besitzer älterer PCs werden sich freuen, dass Windows 98 und ME unterstützt werden. USB-Anschluss ist allerdings Voraussetzung. MacOS wird ab 10.2.8 unterstützt, auch Windows 2000/ XP/ XP-64 und Vista dürfen sich über Treiber freuen.

Preis: 99,99 (empfohlen), bei Preisvergleichsseiten ab 79 Euro

Testergebnis Epson Stylus D120:

Druckgeschwindigkeit: 8 von 10
Druckqualität Text: 9 von 10
Druckqualität Foto: 17 von 20
Zubehör, sonstige Fähigkeiten: 2 von 10
(kein Duplexdruck, kein Netzwerk, nicht multifunktional)
Folgekosten: 10 von 30
Preis/Leistung: 8 von 20
Gesamtnote: 54 Punkte (ausreichend)

This entry was posted in Druckertests Epson. Bookmark the permalink.